Kyoto 5

Auf dem Weg zum To-ji Tempel mit seiner fünfstöckigen Holzpagode gab es vorher noch einen kleinen Shopping-Mall Zwischenstop in der Aeon Mall in der Nähe des Bahnhofs. Hier durften dann ein hübsches Häkelheft für meine Freundin mit, sowie auch ein japanisches Sonnenhütchen. Ganz oben gibt es einen grossen Daiso, in dem man für 100Yen alles mögliche erstehen kann, zum Beispiel japanische Ohrlöffelchen (Mimikaki). Den Tempelbezirk besichtigten wir allerdings nur von aussen. Danach ging es zu Fuss in Richtung der Zwillingstempel Nishihongwang-ji und Hongan-ji, zwei grossen Tempelkomplexen einer buddhistischen Glaubensrichtung. Zum Besichtigen von innen hatten wir irgendwie keine Lust, und sind daher nur so ein bisschen durchpariert. Abends gab es dann Sushi satt bei Kikyo-Sushi. Diesmal hatten wir sinnigerweise einen Platz reserviert, sonst wären wir tatsächlich ohne ein einziges Sushi-Essen aus Japan abgereist….

img_20190401_114142-collage

On our way to the To-ji temple we visited the Aeon Mall near Kyoto station for some shopping. I found a crochet book for a friend and a nice sun-hat. There is a big Daiso on the upper floor, where you can get lots of things for 100 yen. And they have great waiting areas for the men…. The To-ji pagoda is the highest wooden pagoda in Japan. Then we went to the Buddhist twin temples Nishihongwang-ji and Hongan-ji, but only visited from outside. For dinner we went to Kikyo Sushi and ate as much sushi as we could manage. This time we had a reservation, otherwise we would have left Japan without a sushi meal…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s