Die Wochenstatistik

Diese Woche habe ich mich mehr auf meine Pröbchensammlung konzentriert: Parfumerie Generale- Cozé Verdé (erst Feige, dann synthethisches Holz, nicht meins), Clean Reserve- Blonde Rose, Scent Bar 111 (einen Tick zu beerig-pudrig), Tauer- Rose Flash (sehr marmeladige Rose), Felanilla und Champs Lunaires von Rogue Perfumery

This week i mostly used my sample stash: Cozé Verdé (Fig, then synthetic woods), Clean- Blonde Rose, Scent Bar 111, Rose Flash (Rose jam…), Felanilla and a very tuberose rich Champs Lunaires.

Gekocht: Ölsardinenaufstrich fürs Brot, Blumenkohl-Borlottibohnensalat mit Thunfisch. Gyros und Tintenfisch bei unserem örtlichen Griechen

I did not cook much, made a sardine-paté, a salad of cauliflower and borlotti beans with tuna. Had a nice dinner at the greek restaurant nearby with gyros and octopus.

img_20190312_183630_799-collage

Gesehen: Die Mini-Serie “Pose” bei Netflix dreht sich um die Ballroom-Szene der 80ies, war aber deutlich besser, als erwartet. Denn es ging nicht nur um schrille Kostüme, sondern auch um die Probleme der trans- und homosexuellen Szene und um AIDS in den Zeiten, in denen es fast keine Medikamente dafür gab. Da ich in dieser Zeit viel mit meinen homosexuellen Freunden unterwegs war. hat mir das die alten Zeiten wieder zurückgebracht, auch wenn ich persönlich eher zu den etwas braveren Gruftis gehörte. Ausserdem “Avatar”, den ich damals verpasst hatte. Hätte ich lieber auf einer grossen Leinwand gesehen, als auf Fernsehergrösse.

Watched: “Pose” on Netflix, which plays in the ballroom scene in the 80ies. This was not only about hilarious costumes, but also about the problems of the homo-and transsexuals and about AIDS in times, where there was not much therapy to be had. As i had many homosexual friends in the 80ies it brought back memories, even if i was more of a goth kind of girl. Also finally got to watch “Avatar”, but wished for a big screen instead of a TV.

 

Schneller als erwartet war auch am Dienstag mein letzter Arbeitstag, an dem ich nicht einen, sondern gleich zwei Blumensträusse bekommen habe sowie einige Gutscheine für Amazon und DM, die man ja immer für irgendwas gebrauchen kann. Mittwochs wurde für einen kleinen Bummel in Ludwigsburg genutzt, bei dem ich mir spontan die erste Gelmaniküre meines Lebens mit French Nails machen liess (ist in der Arbeit sonst aus Hygienegründen nicht erlaubt) und mich danach mit einem leckeren Falafelteller gestärkt habe. Allmählich fangen wir an für unsere Japan-Reise zu packen, Dienstag geht es los!

On my last day at work on Wednesday i got two flower-bouquets and a amazon card. The next day i went to Ludwigsburg for some window-shopping and spontaneously got my first gel-manicure with french nails, because you cannot have such nails in a medical profession.   Now we are starting to pack for our holidays in Japan, will fly on Wednesday…

One thought on “Die Wochenstatistik

  1. Enjoy your trip to Japan…and if you bump into the Black Narcissus tell him that I say hello and congrats on his book.
    Safe travels!

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s